HIP-Service


Systemtechnischer Mittelpunkt im bedebe Rechenzentrum ist das Warenwirtschaftssystem HILTES 4000 der HILTES Unternehmensgruppe in Leer, welches von H.I.P. auch an Mitglieder des KATAG-Einkaufsverbandes vertrieben wird. Nachfolgend ein Überblick über die zentralen Mehrwertdienste der H.I.P., welche den Teilnehmern am Rechenzentrum zur Verfügung stehen:

  • Aufbereitung und Pflege zentraler Stammdaten (Warengruppen, Lieferanten, Farben, Größen, Artikelmerkmale, etc.)
  • Versorgung der Teilnehmer mit EDI-Daten der Lieferanten und Verarbeitung der EDI-Daten der Teilnehmer mit Versand an die Lieferanten (Clearing Center). Dadurch entfällt nahezu das gesamte EDI-Handling auf Handelsseite.
  • Im Rechenzentrum werden wöchentlich Daten der Teilnehmer gesammelt und anonymisiert über einen gesicherten Internetzugang in einem Data Warehouse angeboten. Dadurch steht den Teilnehmern ein stets aktueller Sortimentsvergleich zur Verfügung – übersichtlich gegliedert in Unternehmensgrößen, Verkaufsgebiete, Warengruppen, Artikel und Lieferanten. Essentielle Grundlage ist die für alle Teilnehmer einheitliche Stammdatenhaltung, welche diesen Sortimentsvergleich erst möglich macht.

Im Data Warehouse werden heute Warenumsätze von Mitgliedern über das gesamte Bundesgebiet in der Größenordnung von etwa 1,3 Milliarden Euro dargestellt Ein repräsentativer Querschnitt, der den laufend aktuellen Marktindex eindrucksvoll und direkt vom POS vermittelt und den Teilnehmern damit den entscheidenden Vorsprung sichert.

Fünf Beispiel-Übersichten haben wir hier für Sie bereitgestellt.